Das Burger Museum. 

Home ] Nach oben ]

Der Kaufmann.
Thams & Garfs, 
ein Burger Kolonialwaren-Laden

Der Thaga-Mann war über Jahrzehnte das Symbol der Niederlagen von Thams & Garfs und ist auch heute noch ein beliebtes Sammler-Objekt. 
 

Museums-Kaufmann Pauls (Thams & Garfs Niederlassung)

Theodor Pauls (geb.1893) und Frau Else eröffneten am 1.April 1927 im Haus Buchholzer Straße 2 eine Niederlassung des Hamburger Handelshauses Thams & Garfs. 1928 verlegten Sie ihr Geschäft in das Eckhaus an der Bahnhofstraße. 1971 übernahm ihr Sohn Georg das Geschäft. 1995 gab Kaufmann Georg Pauls seinen „Kolonialwarenladen“ auf und stiftete seine Ladeneinrichtung dem Burger Museum.

Ein Regal voller Waschmittel. Zahnarzt Dr. Deppe hatte für schlechte Zeiten vorgesorgt. Seinem Nachlass verdanken wir nicht nur die Zahnarztpraxis im ersten Stock des Museums sondern auch den großen Teil des Waschmittelbestandes beim Museumshöker.

Einladend wie in alten Zeiten: Der Bahlsen Verkaufsständer mit Leibnitz-Keksen.

 

ein 360°-Rundgang

 

 Burger Museum
Landapotheke, Gewerbe & Schifffahrt
Große Mühlenstraße 6, 25712 Burg
Tel. 04825-902200 

 

 

Erleben Sie die Vergangenheit hautnah -
im Burger Museum