Das Burger Museum. 

Home ] Nach oben ]

Faszinierende Schiffsmodelle.
Erleben Sie die Burger Küstenschifffahrt der letzten Jahrhunderte 
mit 15 authentischen Schiffmodellen


Die Burger Torf-Ewer
Mit Torf beladen segelten sie elbaufwärts bis Hamburg und brachten auf der Rückreise allerlei Waren für die Burger Kaufleute und die Apotheke mit. Gebaut wurden sie auf den drei Werften an der Burger Au.

1. 
Der Giek-Ewer "Vineta" von 1890 wurde 2007 als Modell im Maßstab 1:40 von Georg Wrodarczyk gebaut.

2.
Der Besan-Ewer "Margaretha"  war das erste Modell, das Georg Wrodarczyk ehrenamtlich für das Burger Museum baute. Der 1897 auf der Bruhnschen Werft an der Burger Au gezimmerte Ewer war einer der größten in Burg gebauten Ewer und passte nur mit Mühe durch die Schleuse am Kattenstieg.

 

 

Zwei Schoner



3.
Das Modell des Yachtschoners "Irene Schöning" von Georg Wrodarczyk 2004.
Die "Irene Schöning" war das einzige Schiff, das die Schöning-Werft am Burger Kattenstieg (1926) baute.

4.
Der Frachtsegelschoner "Annemarie", 1930 von der Nobiskrug-Werft für Julius Penns gebaut, entstand 2005 in der Werkstatt von Georg Wrodarczyk.

 


Die Burger "Klütenewer"

Als segelnde Frachtewer gebaut, wurden später ihre Masten amputiert, eine Maschine nachgerüstet, und oft noch der Rumpf verlängert und erhöht. So taten sie unermüdlich, zum Teil sogar bis 100 Jahre lang, ihren Dienst als nostalgische Küsten-Frachtschiffe, bis sie von moderneren Konstruktionen abgelöst wurden.

5.
Die Fracht-Segelschute "Erna" wurde 1908 von Friedrich Häbel bei der holländischen Werft Lucas Mulder bestellt und verrichtete fast 100 Jahre lang ihren Dienst (Modell Peter Sommer 2005)

6.
 das Modell der "Möve" von 1908 baute Georg Wrodarczyk (2009) besonders gern, weil er eine besonders enge Beziehung zu Kapitän Tietjens und der "Möve" hatte.  

7.
Im Jahr 2011 entstand ein Wasserlinienmodell der „Bertha“ von Gerhard Wilstermann, einem der letzten echten „Klütenewer“(1909 bei Sietas in Neuenfelde gebaut) und zwar als vom Apotheker Peter Sommer mit Computer gezeichnetes Karton-Modell, das man auch als Bausatz im Burger Museum erwerben kann.

8.
Zur Saison 2014 erhält das Burger Museum ein neues Modell, die 1908 in Holland gebaute "Fortuna", 1920 von Kapitän Nicolaus Turowski und 1960 von Kapitän Walter Künzler gefahren. Auch dieses Modell kann man als Bausatz im Museum erwerben und zuhause nachbauen.

 

 

Ein Motorsegler

9.
Im Jahre 2006 bastelte Georg Wrodarczyk das Modell des Motorseglers "Matador II",
gebaut 1929 bei van Diepen in Holland. Kapitän Jakob Haalck kaufte das Schiff 1931. Bei einem Schneetreiben 1951 auf der Kieler Förde ging er mit seinem Schiff unter.

 

 

Die ersten Küstenmotorschiffe
(Kümos)
 

10.
Die "Jacobus" wurde 1937 bei Schulte & Bruns in Emden als reines Fracht-Motorschiff gebaut, ohne Segel und mit starker Maschine und Ladebäumen. Als der Burger Kapitän Keller seine als Reparation abgegebene "Adler" nicht zurück bekam, kaufte er 1956 in Hamburg den Küstenfrachter "Jacobus", den er bis 1970 fuhr.
Das Schiff wurde 2014 von Peter Sommer für das Burger Museum als Kartonmodell im Maßstab 1:50 gebaut und ist auch als Bausatz zum Selbstbau erhältlich. 

 

Beginn der Container-Schifffahrt
die folgenden Schiffsmodelle wurden dem Burger Museum von Kapitän Hans-Rudolf Tietjens, Reinhard Danz und Jörg Jacobsen von der Burger Reederei BBC zur Verfügung gestellt.

11.
Die "Hans Kröger", 1973 für Karl Heinrich Danz auf der Husumer Schiffswerft gebaut, symbolisiert den Beginn der Burger Container-Schifffahrt. Karl Heinrich Danz, Schwiegersohn von Kapitän Nicolaus Turowski, war der erste Burger Reeder, aus seiner Reederei entstand die heutige Burger Reederei BBC.


12.
Das Modell des Containerschiffs "Bökelnburg" der Burger Reederei Karl Heinrich Danz, gebaut 1975 auf der Husumer Schiffswerft. 

13.


Als erster Neubau der Reederei Danz & Tiejens wurde 1984 die "Dithmarsia" bei der Seebeck-Werft in Bremerhaven in Auftrag gegeben. Die "Dithmarsia" sank 2005 nach einer Kollision.

14.

Das 16800 BRT große Containerschiff "Gloria" wurde 2001 vom Burger Bereederungs Contor (BBC) bei der Stettiner Werft in Auftrag gegeben. Das Modell im Maßstab 1:200 symbolisiert die moderne Containerschifffahrt.

zurück

 

Erleben Sie die Vergangenheit hautnah -
im Burger Museum